Jugendstudie debitel: Marktpotenzial für Mobiltelefonie bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Auftrag der debitel AG

Auftraggeber für dieses Projekt war die debitel AG in Stuttgart. Es wurde von unserer Lehrbeauftragten Frau Dipl.-Betriebswirtin (FH) Anke Schramm geleitet, die bei debitel in der Abteilung Business Intelligence, Research & Consulting arbeitet. Das Projekt lief im SS 2004 und setzte sich aus zwei Stufen zusammen:

1. Stufe: Sekundärforschung

Desk Research (im wesentlichen Internet) von bestehenden Struktur- und Nutzungsdaten, Akzeptanz der Anbieter und Netze sowie Präferenzen für Dienste.

2. Stufe: Primärforschung

Zielgruppe: Jugendlichen und junge Erwachsene im Alter von ca. 14-25 Jahre

Datensammlungstechnik: Befragung; zu entscheiden ob persönlich, telefonisch oder Online

Fragestellungen:

  • Welche Interessen hat die Zielgruppe an neuen Diensten/UMTS?
  • Wie muss ein Anbieter sein, um attraktiv zu sein hinsichtlich Produktpalette (Hardware, Dienste), Tarife, Kommunikation (Auftritt, Image)?
  • Welches Potenzial gibt es in der Zielgruppe (Umsatz und Größe der Zielgruppe)?
  • Welchen Unterschied gibt es insbesondere im Hinblick auf das Image zwischen debitel und den Wettbewerbern?
p2: 4452
uid: 7874