Nachhaltigkeitsfest an der HfWU am 9.6.

- Nachhaltigkeitsfest im Rahmen von Studium generale stellt am 9.6. lokale Akteure vor; Gelegenheit für Austausch und Netzwerken -

NÜRTINGEN (hfwu). Das „Nachhaltigkeitsfest“ an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) stellt Anfang Juni Projekte und Ideen für eine gelingende Zukunft vor. Zum Programm des Mitmachfests gehören Informationsstände, Gelegenheit zum Netzwerken und Fachvorträge von Gastreferent*innen.

In diesem Sommersemester bietet das Studium generale an der HfWU in einem eigenen Block einen Marktplatz für Akteure, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. So will die Hochschule regionale Aktivitäten sichtbar machen, die sich dafür einsetzen, den Klimaschutz voranzubringen.

Nach drei Abendveranstaltungen mit den lokalen Akteuren und wissenschaftlichen Expert*innen bildet das „Nachhaltigkeitsfest“ am 9. Juni den Abschluss der Reihe. Die Leitvorträge halten Prof. Dr. Christian Arndt vom Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (ZNE) der HfWU und Tamara Fischer, die Klimaschutzmanagerin der Stadt Nürtingen. Zu den Initiativen, die sich an eigenen Ständen vorstellen gehören CARS Student Consulting, Trans4mation, Fridays for Future Nürtingen, das Genbänkle, Gutes Morgen zusammen, Jugend Bewegt Nürtingen, Glas & Beutel – Unverpackt Nürtingen, Ecosential, die Studierendeninitiative StuNa, die Initiative für Wohnungstausch gegen Hausgeld und die Stiftung Ökowatt Nürtingen.

Die Veranstaltung wird voraussichtlich in hybrider Form, online und vor Ort, stattfinden. Einlass zum Zoom-Meeting ist bereits um 18.30 Uhr. Vor Ort findet die Veranstaltung in Nürtingen im ZuG-Gründerspace, Hechinger Straße 12, statt. Start des Programms ist um 19 Uhr, Anmeldung unter www.hfwu.de/studium-generale.  

p2: 9084
uid: 9085