Marktplatz fürs Engagement – Studium generale Sommersemester

-Studium generale-Programm der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) im Sommersemester; Marktplatz für Akteure plus vielseitige Angebote -

NÜRTINGEN (hfwu). Im kommenden Sommersemester bietet das Studium generale an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) nicht nur wie gewohnt Vorlesungen, Workshops und Seminare zu vielseitigen Themen. Zudem gibt es einen „Marktplatz fürs Engagement: Projekte und Ideen für eine gelingende Zukunft!“. Start der Angebote ist Mitte März.

In diesem Sommersemester bietet das Studium generale der HfWU in einem eigenen Block einen Marktplatz für Akteure, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. So will die Hochschule in der Region bestehende Aktivitäten aufzeigen, die sich dafür einsetzen, den Klimaschutz vor Ort voranzubringen. An drei Abendveranstaltungen treten lokale Akteure untereinander und mit den Teilnehmer*innen sowie mit einer wissenschaftlichen Fachexpertin oder -experten in den Dialog. Zu dieser Veranstaltungsreihe gehören der Vortrag „Klimaneutrale Stadt – wie können wir den Klimawandel auf kommunaler Ebene bekämpfen?“, unter anderem mit dem Nürtinger OB Johannes Fridrich (24. März), eine Vorstellung der Studierendeninitiative „Die jungen Wilden“ (31. März) und der Initiative „Zukunft gründen“ (19. Mai). Mit einem gemeinsamen Nachhaltigkeitsfest (9. Juni) und einem interaktiven Barcamp zur Energiewende (26. Juni) endet die Marktplatz-Reihe. Prof. Dr. Christian Arndt, dem Leiter des Zentrums für nachhaltige Entwicklung der HfWU, liegt dieser Marktplatz besonders am Herzen: „Die Dringlichkeit für Handeln ist hoch und wir müssen die Chancen erkennen: Wir schaffen die Transformation nur, wenn wir auch bei uns vor Ort in den Dialog treten und zusammenarbeiten“.

Zu den weiteren Angeboten im Rahmen des Studium generale gehört das Ringseminar Philosophie. Hier dreht sich alles um das „magische Viereck“ Ökonomie, Ökologie, Soziales und Philosophie (ab 18. März). Ein zweites Ringseminar thematisiert ethische Aspekte der Nachhaltigkeit (ab 22. April). In einem weiteren geht es um den Zusammenhang zwischen Umwelt, Gründen und Werten (ab 10. Juni). Eine Ringvorlesung, die sich über das ganze Semester erstreckt, hat den Titel „Nachhaltige Entwicklung: Zusammenhänge verstehen – Zukunft gestalten“. Verschiedene HfWU-Professorinnen und Professoren bringen hier ihre Expertise zu Gebieten wie nachhaltige Unternehmensführung, Biodiversität, Landwirtschaft und erneuerbaren Energien ein (ab 25. März).

Die Hochschulensembles, HfWU-Hochschulchor und „HfWU Concert Band+“, die sich an alle Bürgerinnen und Bürger richten, müssen auch im Sommersemester situationsbedingt pausieren. Die kostenfreien Veranstaltungen finden, sofern nicht anders ausgewiesen, virtuell statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hfwu.de/studium-generale.  

p2: 9084
uid: 9085