Studium generale - Ringseminar Ethik: „Wie wollen wir zusammen leben?“ (2. Termin)

Datum und Veranstaltungsort: 25.05. – 25.05.2023 | 15:45-17:00 Uhr | Nürtingen, CI3 106 | Termin für Kalender exportieren (iCal .ics)

Referent: Dr. Frank Töpfer
Termine: 11./25. Mai, 15./22./29. Juni, 6. Juli
Seminarzeiten: jeweils 15:45 - 17:00 Uhr
Ort: Präsenz-Seminar in Nürtingen, CI3 106

Unsere Gegenwart wird von vielen als eine Zeit der Krise, des Umbruchs, des Übergangs wahrgenommen, geprägt von Verunsicherung, Angst und Pessimismus. Eine solche Wahrnehmung weckt die Frage, wie wir zusammen leben wollen, nachdem die alten Ordnungen abgelebt scheinen. Eine solche Situation ist in der Geschichte der Menschheit nichts Neues. Sie hat seit der Antike zu politischen Utopien geführt, die über ihre Zeit – und auch über unsere – hinausweisen und Ideale gemeinsamen Lebens aufstellen. Ihnen entgegen stehen meist romanhafte Dystopien wie George Orwells „1984“ und Aldous Huxleys „Brave New World“:
Im Seminar wollen wir uns mit Antworten auf die Frage, wie wir in Zukunft zusammen leben wollen, beschäftigen. Dabei sollen sowohl in der Geschichte des Denkens entwickelte Utopien und Dystopien als auch aktuelle Entwürfe wie „Das Gute Leben für Alle“ zur Sprache kommen.

Kurzvita Dr. Frank Töpfer
Studium der Philosophie, Germanistik, Soziologie und Erziehungswissenschaft (mit Erweiterung Psychologie) an den Universitäten Münster/Westf., Freiburg i.Br. und Tübingen.
2000-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin an der Universität Tübingen.
Seit 2005 Lehrbeauftragter für das Ethisch-philosophische Grundlagenstudium an der Universität Freiburg i.Br.
2010 Gastprofessor für Philosophie an der Staatsuniversität Rio de Janeiro (UERJ).
Seit 2013 Lehrer für Ethik, Philosophie, Deutsch und Psychologie am Nürtinger Hölderlin-Gymnasium.

Kontakt: frank.toepfer@lb.hfwu.de

Anmeldung: Wir benötigen Ihre Anmeldung bis eine Woche vor Beginn über das Webformular auf der Homepage des Studium generale. Die Platzverabe erfolgt nach Eingang der Anmeldung und Verfügbarkeit.

Mit freundlicher Unterstützung: Referat für Technik und Wirtschaftsethik (rtwe)

Pressemeldungen

Burkhard Hoppenstedt an einer Kirchenorgel

„Kreativ sein kann man auf viele Arten“

Medieninformatiker Prof. Dr. Burkhard Hoppenstedt neu an der Hochschule

Kinderhände beim Zubereiten der Maultaschenfüllung

Grombirabande in der Futurebox

Kinder-Kochveranstaltung im Rahmen des Studium generale

Referentin beim Reden

„Jeder kann unabhängig vom Geschlecht Opfer von Sexismus werden“

Marie-Christine Döscher, Expertin für „Environmental, Social and Corporate Governance“ referierte im Studium generale

Gruppe von Studierenden auf Sitzssäcken, historische Halle

Klimaverhandlungen und Entrepreneurship beim Zukunftstag

„Zukunftstag“ für Studierende des zweiten Semesters in Lehrpläne integriert

Studierende mit Laptop auf einem Acker

Online Infotag an der HfWU

Bachelor-Studiengänge Agrar- und Pferdewirtschaft und Masterstudiengang Nachhaltige Agrar- und Ernährungswirtschaft stellen sich vor

Tisch mit verschiedenen vegetarischen Zutaten

Grombira-Bande und Gerechtigkeit

Studium generale-Programm im Sommersemester

Gruppenbild

Land unterstützt HfWU bei Nachhaltigkeitsforschung

Projekt BiodivRegio erhält Zuschlag für Forschungsförderung

Gelb-blaue Stilisierung des Tores Altbau

„Tag des offenen Tors“ an der HfWU

17. März Start der Feierlichkeiten und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Studierende für Management-Planspiel ausgezeichnet

Preis des BFW Landesverbands für Semesterarbeit im Studiengang Immobilienwirtschaft

Die drei genannten Personen

Auszeichnungen für Kunsttherapie-Studentin

Gleichstellungs- und Margarete-Malblanc-Preis an Lydia Deitmann