„RegioCycle“ – Regionale Nährstoffkreisläufe schließen

Inhalt

Biogasanlagen bieten großes Potenzial für die Herstellung hochwertiger Düngemittel und Erdenprodukte aus den im Gärprodukt enthaltenen Nährstoffen und Fasern, die Produkte sind also Erzeugnisse der kreislauforientierten Bioökonomie. Etablierte Verfahren setzen dabei vorrangig auf die Herstellung von organischen NPK-Düngern für den Hobbygartenbau durch Trocknung und Eindampfung. Das Einsatzgebiet dieser Produkte ist jedoch durch die Nährstoffverhältnisse im Rohgärprodukt stark eingeschränkt ein Großteil des Wertschöpfungspotentials bleibt ungenutzt. Hier setzt RegioCycle an: Mit dem Design von innovativen, bedarfsgerechten Dünger- und Erdenprodukten auf Basis von Biogas-Gärprodukten für den Hobby- und professionellen Gartenbau und der Entwicklung einer innovativen Anlagentechnik, um diese herzustellen, werden genau diese Probleme umfassend adressiert.

Das Vorhaben gliedert sich in drei Teilbereiche: Die Anlagenentwicklung, die sozialwissenschaftliche Begleitforschung und den Probetrieb. Im Rahmen der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung am ISR wird mit der Untersuchung von Marktakzeptanz und Wirtschaftlichkeit das Verfahren auch von der wirtschaftlichen Seite beleuchtet. Dazu sind folgende Aktivitäten geplant:

  1. Marktanalyse zu Alternativprodukten
  2. Qualitative Interviews mit Gärtner*innen, Berater*innen und Unternehmensvertreter*innen
  3. Onlineumfrage unter Biogasanlagenbetreiber*nnen zur Bedarfsplausibilisierung; Berechnung verschiedener Szenarien zur Abschätzung der Vorteilhaftigkeit des von den Projektpartnern entwickelten Verfahrens

Projektteam

Prof. Dr. Carsten Herbes, M.Sc. Niklas Conzelmann, M.Sc. Marius Jahnke, M.A. Annegret Kurze

 

Kooperationspartner: 

Geltz Umwelttechnologie GmbH, Agro Energie Hohenlohe GmbH & Co KG

Dauer

Q4/2022 – Q4/2024

Förderung         

Dieses Projekt wurde durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg unterstützt.

Gefördert im Rahmen der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg.