Studium generale - Ethik-Ringvorlesung: Bewahren heißt Veränderung (3. Termin)

Date and location: 04.07. – 04.07.2024 | 15:45 - 19:00 Uhr | Online | Download event to calendar (iCal .ics)

- eine gerechte Wirtschaft: Traum oder Weg?

Referent: Patric Tavanti
Termine:
Do.,16. Mai
Do., 27. Juni
Do., 4. Juli
jeweils 15:45 - 19:00 Uhr

Online-Seminar

In diesem vierteiligen Seminar beschäftigen wir uns mit Alternativen zum aktuell herrschenden kapitalistischen Wirtschaftssystem und Wegen zu einer nachhaltigen und gerechten Wirtschaft. Papst Franziskus sagte 2022 auf dem Treffen „Economy of Francesco“, an dem überwiegend junge Wirtschaftstreibende, Fachleute und Studierende teilnahmen, es bedarf einer „neuen ökonomischen Erzählung“. Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit gehörten zusammen: „Du plünderst die Erde, und dann gibt es viele Arme und Ausgegrenzte. Sie sind die ersten, die geschädigt werden. Und die ersten, die vergessen werden.“

Wolfgang Kessler schreibt in seinem neuen Buch „Das Ende des billigen Wohlstands“ über eine Wirtschaft, die ohne Zerstörung der Gesellschaften und des Planeten auskommt, sie sei „mehr als ein Traum. An manchen Orten der Erde ist sie Wirklichkeit. Viele der Alternativen werden bereits erprobt.“

Mit ihm und weiteren Denker*innen wollen wir uns auf die Suche machen, nach einer gerechteren, nachhaltigeren Welt, in der Bewahrung und Veränderung, Gerechtigkeit und Umweltverträglichkeit keine Gegensätze sind, sondern als die eine Chance und gemeinsamer Dienst am Gemeinwohl verstanden werden.

Anmeldung: Wir benötigen Ihre Anmeldung vor Beginn über das Webformular auf der Homepage des Studium generale.

Mit freundlicher Unterstützung: Referat für Technik- und Wissenschaftsethik (rtwe)

Pressemeldungen

„Fundworte“ regen zum Nachdenken an

Kooperatives Kunstprojekt „Zeppelinstaffel“ startet in Nürtingen mit prämierter Arbeit

Kinder am Tisch probieren Honigsorten

Kleine Insekten, große Themen

Großes Interesse von Schulen und Experten an erster HfWU-Bienenkonferenz

Zuschauerränge und Reiter beim Springreiten

HfWU-Pferde-Expertise für CHIO-Aachen

Zwei Professoren der Hochschule sind im „Scientist Circle“ der renommierten CHIO Aachen vertreten

Referent Frontalansicht

Ungleichheit führt kaum zu mehr Ungleichheit

Thema beim Studium generale waren aktuelle Entwicklungen der ökonomischen Ungleichheit in Deutschland

weiter Blick in die Halle des Museums mit historischen Straßenbahnen und Publikum und Rednerin

Werkzeugkasten für die Mobilitätswende

HfWU, Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) und Öko-Institut stellen Handbuch „Mobilität gemeinsam gestalten“ vor

„1000 Quadratmeter“ Kunstausstellung

Abschlussausstellung Studiengang Kunsttherapie; Nürtingen 11.-14.7.

Hirschmotiv vor dunklem Hintergrund

„Ein gutes Werk braucht keinen Titel“

Ausstellung des Malers Normann Seibold bei "Outsider Art" noch bis 7.7.

Infostand auf dem Forschungstag

Roadshow „how to prof” bei Veranstaltung der Baden-Württemberg Stiftung am 25.6.

Offene Ateliers statt exklusive Museen

Eine Fachtagung an der Hochschule und verschiedene Vernissagen bildeten den Auftakt des „Outsider-Art“-Festivals in Nürtingen

Gruppenbild

Kreissparkasse fördert Visiting Professors

Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen fördert Programm für weitere zehn Jahre mit 1,1 Millionen Euro