open/close menu

Preisverleihung Immobilien-Marketing Award 2012



Preisträger der Kategorie: Wohnimmobilien

Gewinner des Awards für die Kategorie „Wohnen“ ist die TPA Agentur für Kommunikationsdesign GmbH, Berlin. Im Berliner Stadtteil Pankow findet ein bedeutender Stadtentwicklungsprozess statt, das Quartier FLORA ist derzeit im Berliner Norden das größte Wohnungsbauvorhaben. Insgesamt etwa 280 Wohnungen für Mieter und Käufer entstehen bis 2015 auf einem 40.000 qm großen Areal im aufstrebenden Florakiez. Die Stadthäuser, Lofts und Wohnungen sind von einer architektonischen Vielfalt geprägt, die sich mit Bedacht in die von Gründerzeitaltbauten geprägte Nachbarschaft einfügt. Die TPA entwickelte die Markenstrategie und positioniert das Objekt als den „Lieblingsplatz im Florakiez“ mit einer sehr gelungenen umfassenden Kommunikationsstrategie für die Zielgruppe der urbanen Familien.
Zielsetzung der Strategie der TPA war, daß die FLORA von Selbstnutzern und Kapitalanlegern als der neue Lieblingsplatz inmitten eines authentischen, lebendigen, urbanen und familienfreundlichen Kiezes wahrgenommen werden. Ein erfolgreicher Vertrieb der Wohnungen wurde über eine Steigerung der Popularität des Florakiezes, der damit zu einer echten Alternative zu den bereits etablierten Lagen am Prenzlauer Berg und in Berlin Mitte wird, erreicht. Unter dem Motto „Das Mosaik für ein gutes Leben“ nutzte die TPA die Attraktivität und Authentizität des Kiezes für die Vermarktung der Wohnungen. Dieses unverfälschte „Kiezleben“ spielt in der Kommunikation eine übergeordnete Rolle, denn gerade in Berlin und besonders bei der identifizierten Zielgruppe gilt der „Kiez“ als das bessere Dorf und ist in puncto Lebensqualität das Kriterium für eine Standort-Entscheidung.

Preisträger der Kategorie: Gewerbeimmobilie

Gewinner in der Kategorie „Gewerbe“ ist die Firma CODIC aus Düsseldorf. Ziel der CODIC war es das Gewerbeimmobilien-Projekt BONNJOUR in Bonn bereits während der Planungsphase zu vermieten. Auf Basis eines intensiven Researchs und darauf aufset-zenden Zielgruppendaten entstand ein Marketing-Konzept mit einem sehr bemerkenswerter Immobilien-Projekt-Film, der im Mittelpunkt des Vermark-tungsprozesses steht. Hierauf aufbauend wurde ein intensives Direkt- und Online-Marketing eingesetzt.
Das gelungene Marketingkonzept besticht nicht zuletzt durch den Immobilien-Projekt-Film „Chef ohne Mannschaft“. Hier wird in sehr humorvoller Weise, die in der Bürowelt weit verbreitete Problematik aufgezeigt, daß Arbeitnehmer veraltete Büroflächen ablehnen. Im Fall des im Film dargestellten „Chefs“ ist es aber bereits zu spät - er muß feststellen, daß die Mannschaft die Firma verlassen hat und wandelt völlig ungläubig und zunehmend verzweifelt durch den leeren Firmensitz. Dies wurde in dem Film perfekt in Szene gesetzt. Das „Chef ohne Mannschaft“-Motiv wurde dann auch im weiteren Verlauf des Marketings eingesetzt um den eigenen Standort als Beispiel eines sehr motivierenden Arbeitsumfeldes herauszuarbeiten.

Video

Preisträger Kategorie: Lower/Small-Budget-Award

Mit dem Award in der Kategorie „Lower/Small-Budget-Award“ wurde die MehrWertWohn GmbH mit dem Projekt Hammer-Wohnung geehrt. Ausgangssituation hierfür war gem. BGH-Urteil (BGH, Az. 316/06), daß Mieter teilweise ihre Wohnung bei Auszug nicht mehr renovieren müssen. Wohnungsunternehmen verfügen aber i.d.R. nicht über die Liquidität, das dadurch auf sie zukommende Volumen an Renovierungen zu leisten. Dadurch steigt das Angebot an renovierungsbedürftigen Wohnungen kontinuierlich an und die Wohnungsunternehmen haben ein Kosten- und Vermarktungsproblem. Das Angebot richtet sich an Mieter in den mittleren bis unteren Einkommensschichten, die bereit sind, ihre Wohnungen selbst zu renovieren. Das neue Geschäftskonzept basiert darauf, renovierungsbedürftige Wohnungen zusammen mit einem OBI-Gutschein von bis zu 1.000 EUR über das Internet-Portal hammer-wohnung.de und immobilenscout24.de anzubieten.
Durch den Wegfall der Renovierung sparen Wohnungsunternehmen ganz erheblich. Frei werdende Budgets können so in andere nachhaltige Modernisierungs-Maßnahmen investiert werden. Die Hammer-Wohnung bietet für Wohnungsunternehmen eine zielgruppengenaue Vermarktung bei Selbermachern, eine effektive Vermarktung mit hoher Intensität und Reichweite, ein neues Produkt im Angebotsmix des eigenen Bestands und die Differenzierung vom Wettbewerb, die Umwandlung des Negativ-Image von unrenovierten Wohnungen in ein positives Image, sowie die Einsparung von Renovierungskosten. Es ist weiter eine wichtige Möglichkeit, Leerstand einfach und schnell abzubauen und die Fluktuation sinkt durch die starke Identifikation der Mieter mit der selbstrenovierten Wohnung.

Aktuelles Projekt Mehrwertwohn (Foto: Mehrwertwohn)

Preisträger Kategorie: Sonder-Award Öko-Marketing in der Immobilienwirtschaft

In der Kategorie „Sonder-Award Öko-Marketing in der Immobilienwirtschaft“ wurde die GESOBAU AG aus Berlin für ihre „integrierte Nachhaltigkeitskommunikation“ ausgezeichnet.
Die GESOBAU AG hat die Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010 genutzt, um in einer Imagekampagne Themen und Aspekte der Nachhaltigkeit in Alltagsbegriffe, -bilder und -botschaften zu übertragen und für ihre zentralen Stakeholder erfahrbar zu machen.
Die Motive der neuen Imagekampagne und Ableitungen daraus werden auf vielfältige Weise für traditionelle Außenwerbung, Anzeigen, Online-Werbung, sowie für die Mitarbeitergewinnung eingesetzt. Zudem erschien Ende 2011 der 1. Nachhaltigkeitsbericht der GESOBAU. In 2012 wurde die erfolgreiche Anzeigenkampagne mit weiteren Motiven fortgeführt.
Die Kampagne wurde flankiert durch einen Schülerwettbewerb „Nachhaltigkeit macht Schule“, Citylight-Werbung am Straßenrand, Werbung an S-/U-Bahnhöfen und an ÖPNV-Bussen, Berichte auf der eigenen Homepage und Facebook-Aktivitäten.

 
p0: 3505
p1: 2889
p2: 2924
uid: 3540