open/close menu

Von Gambia bis Musical – Studium generale im Sommersemester

Impressario Bernhard Kurz führt in die Business-Welt des Musicals ein.

- Studium generale-Programm der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) im Sommersemester -

NÜRTINGEN (hfwu). Der Musical-Betrieb, Landschaft und Gesundheit, ökonomische Agilität Wissenschaftsphilosophie, Inklusion und ein Bericht von einer Expedition nach Gambia – das Studium generale der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) schlägt im Sommersemester einen weiten thematischen Bogen.

Die öffentlichen Veranstaltungen des Studium generale an der HfWU starten am 27. März mit einem Exkursionsbericht von Prof. Dr. Christian Arndt und der Geschäftsführerin des Trägervereins Freies Kinderhaus, Julia Rieger. Sie haben sich in Gambia auf die Suche gemacht nach Fluchtursachen, Rückkehrchancen und einem Platz für ein „Solar Village“ (Nürtingen, Sigmaringer Straße 25, 19.30 Uhr).

In eine völlig andere Welt, die des Showbusiness, führt am 3. April Bernhard Kurz ein. Der Geschäftsführer der Stars in Concert Veranstaltungsagentur gewährt einen Blick hinter die Kulissen des Musical-Betriebs. Zwei weitere Vorträge und eine Podiumsdiskussion stehen unter dem Titel „Landschaft und Gesundheit – Raumplanung und Künstlerische Therapien im Dialog. Professor Dr. Roman Lenz spricht am 10. April darüber, welchen Beitrag die Gestaltung von Landschaft und Räumen für die Gesundheit der Menschen leisten kann. Welche Bedeutung Natur und natürliche Lebensräume für die therapeutische Arbeit haben, darüber spricht Prof. Johannes Junker am 8. Mai. Eine Podiumsdiskussion am 22. Mai führt beide Perspektiven zusammen und erörtert diesbezügliche Fragen aus der Praxis. Der Musicalvortrag und die zwei Vorträge der Reihe „Landschaft und Gesundheit“ beginnen jeweils um 19.30 Uhr im Hochschulgebäude in der Sigmaringer Straße 25 in Nürtingen. Die Podiumsdiskussion findet am HfWU-Standort in Geislingen statt (Parkstraße 4, 19.30 Uhr).

Die Freunde der Philosophie kommen mit einem am 27. März in Nürtingen beginnenden vierteiligen Seminar zur Wissenschaftstheorie und einem Wochenendseminar am letzten Juni-Wochenende in Geislingen zum Thema Grundbegriffe zum Wohnen auf ihre Kosten.

Am 6. Mai appelliert Dr. Eberhard Veit für einen „agilen Sprint der Industrie und Bildung in die digitale Zukunft“. Der Manager skizziert, worauf es ankommt, um die Herausforderung des digitalen gesellschaftlichen Wandels zu bewältigen (Geislingen, Parkstraße 4, 19.30 Uhr). Am 25. und 26. Juni befassen sich zwei Dokumentarfilme mit dem sozialen Wohnungsbau und dem Thema Inklusion. Der Film „Die keiner will – von Menschen und Häusern“ wird in Geislingen gezeigt (25.6., Parkstraße 4, 19 Uhr), der Film „Utopisches vom Himmelreich“ in Nürtingen (26.6., Sigmaringer Straße 25, 19 Uhr).

Das Studium musicale lädt wie gewohnt zum Musizieren an der HfWU ein. Der Hochschulchor, das HfWU Salon Ensemble und die HfWU Concert Band freuen sich auf neue Mitstreiter. Weitere Informationen unter www.hfwu.de/studium-generale 

 
p0: 360
p1: 5464
p2: 9084
uid: 9085