Nachhaltigkeit philosophisch denken

Virtuelle Seminarreihe und Ringvorlesung des Studium generale

Nachhaltigkeit philosophisch denken
Ringvorlesung Nachhaltige Entwicklung:  Zusammenhänge verstehen – Zukunft gestalten

„Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde, nicht erst seit den Fridays for Future. Aber Begriffe nutzen sich über die Zeit ab. Zeit also, den Ausdruck Nachhaltigkeit und die Gedanken dazu neu zu schärfen.

Nachhaltigkeit zielt darauf, die Erfordernisse von Umwelt, Wirtschaft und Sozialem zu vereinen. Wie stehen diese drei Phänomene zueinander, wo entsprechen sie sich, wo schließen sich gar aus? Was kann die Philosophie zur Reflexion über dieser „Weltproblematik“ beitragen? Mit diesen Fragen befasst sich das dreiteilige „Ringseminar Philosophie“ als erster Teil der Reihe „Nachhaltigkeit philosophisch denken“.

Die zweite Etappe, ein Ringseminar zu den ethischen Aspekten der Nachhaltigkeit, schärft den Blick noch weiter: Wer ist wofür verantwortlich – und wofür nicht? Was genau meint der Nachhaltigkeitsvordenker Hans Jonas mit seinem „Prinzip Verantwortung“? Und wo macht von Nachhaltigkeit zu reden gar keinen Sinn?

Doch obwohl oft und in nahezu allen Lebensbereichen gebraucht, bleibt die Nachhaltigkeit meist merkwürdig abstrakt. Wie sähen den Regeln für ihre konkrete Umsetzung aus? Und worin läge das Fundament dieser Prinzipien, das auch für eine Nachhaltigkeitstheorie dienen könnte, die tatsächlich unsere gesamte Gesellschaft verändert? Um dieses Themenfeld geht es beim Ringseminar „Umwelt – Gründe – Werte: Das Prinzip der Nachhaltigkeit revisited“.

Die drei Ringseminare werden über das ganze Semester flankiert von einer Ringvorlesung, die Basiswissen zur Thematik liefert. Ausgewählte Beiträge von Professor*innen aller Fakultäten aus verschiedenen Bereichen zeigen den Facettenreichtum der nachhaltigen Entwicklung auf. Mit welchen Strategien kann sie regional und weltweit gestärkt werden? Wie sehen nachhaltige Lösungen etwa im Bereich Mobilität oder in der Landwirtschaft aus?

 

Ringseminar Philosophie:

Das „magische Viereck“ Ökonomie, Ökologie, Soziales, Philosophie – Zwischen Zielkonflikt, Koexistenz und Synthese
Jochen König, M.A. Do, 18./25. März, 15. April | 15:45–19:00

Ringseminar: Ethische Aspekte der Nachhaltigkeit"

Lasst uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot“ – oder besser doch nicht?
Dr. Frank Töpfer
Do, 22./29. April, 6. Mai | 15:45–19:00

Ringseminar: Umwelt – Gründe – Werte

Das Prinzip der Nachhaltigkeit revisited
Katrin Esther Lörch-Merkle, M. A.Do, 10./17./24. Juni | 15:45–19:00

Ringvorlesung Nachhaltige Entwicklung: Zusammenhänge verstehen – Zukunft gestalten

Verschiedene HfWU Professor:innen bringen ihre Expertise ein zu Gebieten wie nachhaltige Unternehmensführung, Biodiversität, Landwirtschaft, erneuerbare Energien, Mobilität, Ethik und Zielkonflikte.
Beginn: am Do, 25. März | 14:00 –17:00
Danach wöchentlich.: Do, 01., 08., 15., 22., 29. April / 
06., 20. Mai /
10., 17. Juni |
14:00 –15:30
Abschluss: Do, 24. Juni | 14:00 –17:00

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender des Studium generale.

Anmeldung: Wir benötigen Ihre Anmeldung zur virtuellen Veranstaltung bis eine Woche vor Beginn über das Webformular auf der Homepage des Studium generale.
Je nach personellen Ressourcen senden wir Kurzentschlos-senen nach Anmeldung auch noch am Veranstaltungstag den Einwahllink inkl. einer kleinen Einführung zu.

p2: 9084
uid: 9085