open/close menu

Hochschulball: Tradition verbindet

Foto: Der Herbstball der HfWU ist das gesellschaftliche Ereignis für Studierende, Professoren, Ehemalige und Gäste aus der Stadt. (Foto hfwu/Tzamalouka)

- Ball der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt – Studierende, Ehemalige und Internationale Gäste -

 NÜRTINGEN. (hfwu) Der Hochschulball der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt erfreut sich auch im sechsten Jahrzehnt großer Beliebtheit: Schon eine Woche vor dem Termin am letzten Freitag, meldete die Geschäftsstelle des Hochschulbundes „volles Haus“, nur noch wenige Nachtkarten gab es an der Abendklasse. Und so begrüßte Hochschulrektor Prof. Dr. Andreas Frey Ehemalige und aktive Studierende, Professoren und Gäste aus der Nah und Fern in der stimmungsvoll dekorierten und ausverkauften Nürtinger Stadthalle K3N.

Der Hochschulbund Nürtingen-Geislingen, als Veranstalter des Balles, setzt seit vielen Jahren mit dem Hochschulball Ball einen gesellschaftlichen Höhepunkt und kulturellen Beitrag für die Stadt. Der Ball lockt vermehrt Studierende in die Stadthalle. Neben den Professoren und Mitarbeitern sind sie es, die den Ball prägen. Der gepflegte Tanz in feiner Garderobe steht bei den jungen Besucherinnen und Besuchern wieder hoch im Kurs. Das lag wohl auch daran, dass erstmalig der Hochschulball in direkter Verbindung mit der Absolventenverabschiedung der Fakultät Betriebswirtschaft und Internationale Finanzen stand, die wenige Stunden vor dem Ball über die Bühne ging.

Es ist ebenfalls fast schon Tradition, dass Gäste der internationalen Partnerhochschulen den Ball besuchen. In der Woche des Balles findet an der HfWU der International Day statt. Dort informieren sich die Studierenden über die vielen Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt in ihr Studium zu integrieren. Gleich drei Tische hatte daher das International Office der HfWU belegt. Rektor Frey begrüße herzlich die internationalen Gäste aus mehreren europäischen Ländern und aus den USA. Am Tisch des Rektors saßen der Nürtinger Oberbürgermeister Otmar Heirich und dessen Frau. Otmar Heirich war in doppelter Funktion zu Gast, nicht nur als Stadtoberhaupt sondern auch als Vorsitzender des HfWU-Hochschulbundes.

Die Liveband „Nightlife“ spielte zum Tanz auf, nur sporadisch vom Begleitprogramm unterbrochen. Dazu gehörte die Verleihung des Engagementpreises des Rektors. Dieser ging an die Studierenden Jasmin Weigel und Nico Mltschoch, beide aus dem Studiengang Betriebswirtschaft. Sie wurden für Ihr Engagement in diversen Gremien und studentischen Vertretungen ausgezeichnet. Brasilianisch-exotisch wurde es dann bei der „Show-Einlage“: Gugu Quilombola, Lehrer und Meister des brasilianischen Kampftanzes „Capoeira“ begeisterte mit drei seiner Schüler das Publikum. Der Kampftanz, der in der Kolonialzeit während des Freiheitskampfes der brasilianischen Sklaven entstand, verbindet Artistik, Tanz und Rhythmus auf einzigartige Weise.

Kurz vor Mitternacht kam es dann zum traditionellen Höhepunkt des Hochschulballes: Die Tombola war eröffnet, für die zahllose Firmen Preise gestiftet hatten, die nun verlost wurden.

Nürtingen, 04.12.2017
Gerhard Schmücker

 
p0: 360
p1: 3050
p2: 3051
uid: 5143