Systems Thinking - Know-How Workshop

Date and location: 29.11. – 29.11.2023 | 17:00 - 18:30 Uhr | Future.Box | CI8 | Hechinger Straße 12, Nürtingen | Download event to calendar (iCal .ics)

Wie kann Systemdenken zum Verständnis sozialer und ökologischer Probleme eingesetzt werden?

Die Bewältigung globaler Herausforderungen beginnt mit dem Verständnis eines Problems und seines weiteren Kontextes. Überall auf der Welt arbeiten (junge) Unternehmer daran, verschiedene sozio-ökologische Probleme durch soziales Unternehmertum zu lösen. Um zu vermeiden, dass sie zu kurzsichtigen Heropreneuren werden, ist es wichtig, das Problem und das System, in dem es besteht, genau zu verstehen, anstatt sich sofort auf eine Lösung zu stürzen.

In diesem Workshop übst Du Techniken des Systemdenkens und lernst Visualisierungswerkzeuge kennen und wie Du diese für (sozial-ökologische) Probleme, die Du lösen willst, einsetzen kannst.
Melde dich für die Gelegenheit an, dich inspirieren zu lassen, zu erforschen, zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Sign up here

***

How can Systems Thinking be used to understand socio-environmental problems?

Tackling global challenges starts with understanding a problem and its wider context. Across the world, (young) entrepreneurs are working to solve various socio-environmental problems through social entrepreneurship. To avoid becoming short-term heropreneurs, it is important to understand the problem deeply and the system it exists rather than jumping straight into a solution.

In this workshop, you will practice systems thinking techniques, and learn about visualization tools and how to use those for (the socio-environmental) problems you want to solve.

Sign up for the opportunity to get inspired, explore, learn, and connect.

Sign up here

Pressemeldungen

Neubau oder Sanierung – was ist wirtschaftlicher?

IfK-Preis für Bachelorarbeit von Annik Englert und Karin Weber

Klimagerechte Stadt jetzt oder nie

„Klimagerechte Stadt“ Thema beim „Umwelttag“ des Masterstudiengangs Umweltschutz

DAAD-Preis für Studentin aus Rumänien

Mădălina-Maria Macrea erhält Auszeichnung für soziales Engagement und Studienleistungen

Referent Stocker vor Präsetation

Deutsches Trauma Inflation

Vortrag im Studium generale zur Hyperinflation 1923 und der Vergleich zu heute

Leben retten zwischen den Vorlesungen

Stammzellspender-Registrierungsaktion am Standort Geislingen am 7. Dezember

bunte Grafik mit stilisierten Menschen und Büro

Teilstipendien-Aktion im Digital-MBA- & Studienprogramm

Digital Business School an der HfWU bietet zeitlich begrenzte Teilstipendien für Neuanmeldungen für das Sommersemester 2024, für Kontaktstudium mit Diploma- & Certificate-Programmen und für Zertifikatskurse

Logo Advalue Schwarz gründer Hintergrund

HfWU erhält EU-Gelder für Forschungsentwicklung in Afrika

Hochschule erhält Zuschlag für Erasmus+-Projekt mit landwirtschaftlichen Universitäten in Kenia und Uganda; 800.000 Euro Förderung

Ein Haufen Gelber-Sack-Müll

Abfallfrei wirtschaften

Prof. Dr. Michael Braungart (Leuphana Uni Lüneburg) referiert zu seinem Konzept Crad-le-to-Cradle an der HfWU in Geislingen; 30.11.

Prof. Müller-Lindenlauf vor Grafik/Präsentation

Gut für die Menschen und den Planeten

Vortrag im Studium generale in Geislingen befasste sich mit Studie „Planetary health diet“

Die beiden Referierenden vor ihrer Präsentation

„Wir sind der Wandel“

Karl Michael Lange und Anna Szilágyi-Nagy vom „Produktionskollektiv Stuttgart“ sprachen im Studium generale über „Food-Systeme der Zukunft“