open/close menu

Richter Wenger - Foto:Ch. Flemisch

Gastvortrag am 16.06.2010: Der Täter-Opfer-Ausgleich

Am 16.06.2010 war der amtierende Geislinger Amtsrichter an der HfWU Geislingen zu Gast.

Zahlreich strömten insbesondere Studierende des Studiengangs Wirtschaftsrecht in den Saal.
Herr Wenger, der jahrelang als Staatsanwalt tätig war, erzählte den Studenten seinen Werdegang und informierte sie anschließend ausführlich über den Täter-Opfer-Ausgleich.
Der Täter-Oper-Ausgleich findet seine Ursprünge in den 1980er Jahren. Durch ihn sollten Zivilprozesse vermieden werden. Der Grundgedanke des Täter-Oper-Ausgleichs ist, dass der Staat unter der Voraussetzung, dass der Täter dem Opfer eine angemessene Wiedergutmachung anbietet, auf Teile der Strafe verzichtet.

Gastvortrag mit Richter Wenger - Foto:Ch. Flemisch

Höhepunkte des Vortrags waren ein 100 Jahre altes Gesetzbuch, aus dem er zitierte und der Bericht einiger Fälle.

Dieser informative Vortrag beeindruckte die Studenten aufgrund der lebhaften Erzählungen des Strafrichters Wenger.
Wir bedanken uns hiermit noch einmal im Namen der anwesenden Studenten für diesen Vortrag.

Verfasst von: Sandra Palmer und Romy Röhner, beide Studierende im zweiten Semester des Studiengangs Wirtschaftsrecht im Sommersemester 2010

 
p0: 31
p1: 617
p2: 3617
uid: 3676