Umwelttag 2022

Quecksilber in der Umwelt als globale Herausforderung

Der Masterstudiengang Umweltschutz veranstaltet am 2. Dezember 2022 seinen 33. Umwelttag. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht das Element Quecksil - ber als globaler Schadstoff. Das Schwermetall Quecksilber besitzt außergewöhnliche physikalisch-chemische Eigenschaften und fasziniert den Menschen schon seit Jahrtausenden auf besondere Weise. Aufgrund seiner hohen Flüchtigkeit wird es als Folge von weitreichenden Transportprozessen auf unserem Planeten überall präsent. Zu den globalen Quecksilber - kreisläufen trägt der Mensch durch seine Handlungen entscheidend bei. Der umfangreiche Einsatz dieses Schwermetalls in Bergbau, Medizin und Technik, sowie seine Freisetzung durch die Verbrennung fossiler Energie - träger verursachen erhebliche Emissionen und bewirken eine stetige Anreicherung des giftigen Schadstoffs in der Umwelt. Im Rahmen des Umwelttages wird dieser spannende und vielfältige Themenkomplex aus unterschied - lichen Perspektiven beleuchtet.

Neben Fachbeiträgen aus der Wissenschaft werden auch die Aktivitäten des Masterstudiengangs Umweltschutz zum Thema Queck - silber vorgestellt. Darüber hinaus findet die Verleihung der von unserem Sponsor InformationsZentrum Beton GmbH gestifteten Umweltpreise für ausgezeichnete studentische Leistungen statt.