News - Detailansicht

10.07.2012 11:03
Von: Gerhard Schmücker

Stimmungsvolles Lichterfest


- Abschlussveranstaltung auf dem HfWU-Campus Braike -

Fotos: U. Hail/HfWU

U. Hail/HfWU

U. Hail/HfWU

NÜRTINGEN. (hfwu). Seit April haben Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) den tristen Vorplatz ihres Campus in der Braike gestaltet. Im Rahmen eines Studienprojektes hatten die Studierenden selbst Hand angelegt und als künftige und Landschaftsarchitekten eine optische Visitenkarte abgeben.

Der sogenannte „Rote Platz“ vor dem Hochschulgebäude in der Braike fristet mangels finanzieller Masse schon seit einiger Zeit ein optisch tristes Dasein. Mit bunten Blumen, Sitzpodesten und Veranstaltungen zeigten die Studierenden mit einer temporären Gestaltung, dass zumindest den Sommer über der Platz auch ganz anders aussehen kann. Am Wochenende war das Lichterfest nun der Höhepunkt des Projektes „Raum auf Zeit – Zeit für Raum“. Zu dem festlichen Abschlussabend waren neben den Hochschulangehörigen die Anwohner aus dem Stadteil Braike und Landschaftsarchitekten aus ganz Baden-Württemberg eingeladen. Unter den Gästen waren, neben der Hochschulspitze um HfWU-Rektor Professor Dr. Werner Ziegler, auch einige Stadträte und Oberbürgermeister Otmar Heirich. Der Abend startete mit einem Sektempfang, bevor es später Livemusik zum Suppenbuffet gab. Mensakoch Peter Drahola hatte sein Bestes gegeben. Lichtexperten der Firma ERCO hatten den Campus und die Lehr- und Versuchsgärten mit Lichtinstallationen in ein neues und stimmungsvolles Lichtambiente versetzt. Der krönende Abschluss war das Feuerwerk, das Felix Maier, Student und Projektleiter, professionell in den Nürtinger Nachthimmel aufsteigen ließ.

Gerhard Schmücker

Nürtingen, 10.Juli 2012

 


Letzte Änderung: 03.04.2014 - 11:43:42 
315