News - Detailansicht

14.05.2012 14:49
Von: Udo Renner

Weltbewusster Stadtrundgang


Mit rund 400 Veranstaltungen hat das Land Baden-Württemberg im April die Nachhaltigkeitstage begangen. Auch die HfWU war mit von der Partie. Im Rahmen der „Hochschule für alle“ fand ein „Weltbewusster Stadtrundgang“ statt. Hannah Seyfang und Dr. Christiane Specht, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der Koordinationsstelle Wirtschaft und Umwelt der HfWU, organisieren eine Entdeckungsreise durch die globalisierte Produktwelt in Nürtingens Innenstadt .

Hannah Seyfang (vorne) und Dr. Christiane Specht leiteten den „Weltbewussten Stadtrundgang“.

Bei dem Stadtrundgang ging es im Zusammenhang mit dem Thema „Ernährung“ um Fragen der Globalisierung und des nachhaltigen Konsums: Was hat das Essen auf unserem Teller mit ökologischen und sozialen Missständen in anderen Regionen der Welt zu tun? Wie kann man durch bewussten Lebensmitteleinkauf positiv Einfluss nehmen? Den Veranstaltern geht es nicht um Kritik, sondern es sollen vor allem positive Ansätze gezeigt und das Bewusstsein für weltweite Zusammenhänge, für Gerechtigkeit und für die Verantwortung jedes einzelnen erweitert werden. Das Ziel ist: Aktiv werden, statt einfach hinzunehmen; genauer hinschauen, statt sich bequem zurückzulehnen. Der Stadtrundgang richtet sich an Bürger und Studierende gleichermaßen. Rund 30 Interessierte waren gekommen. An verschiedenen Stationen in der Nürtinger Altstadt und anhand vieler konkreter Beispiele verdeutlichten Hannah Seyfang und Christiane Specht die vielfältigen Zusammenhänge von Konsum und Globalisierung.


Letzte Änderung: 03.04.2014 - 11:43:42 
315