News - Detailansicht

30.04.2009 08:00
Von: Udo Renner

Immer mehr zu Gast im Hörsaal


An den Hochschulen in Baden-Württemberg gibt es immer mehr Gasthörer – ihre Zahl hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt.

Die Zahl der Gasthörer an baden-württembergischen Hochschulen steigt weiter: fast 4.000 Studierende, die kein komplettes Studium durchlaufen oder ein Examen ablegen wollen, waren im letzten Wintersemester eingeschrieben. Nach Angaben des Statistischen Landesamts hat sich diese Zahl damit innerhalb von zehn Jahren verdoppelt. Die Fächerhitliste wird eindeutig von Sprach- und Kulturwissenschaften angeführt: Fast jeder dritte Gasthörer ist in Geschichte eingeschrieben, es folgen Philosophie und Kunstwissenschaften. Die Gaststudenten sind im Schnitt knapp 60 Jahre alt, aber auch eine Neun- und drei 90-Jährige sind darunter. Seit 2007 müssen Gasthörer eine Studiengebühr bezahlen.


Letzte Änderung: 03.04.2014 - 11:43:42 
315